Herzlich Willkommen!

Der Korbacher Imkerverein hat im Moment 104 Mitglieder, die sich um 650 Völker Bienen kümmern. Das Vereinsgebiet geht von Korbach mit allen Ortsteilen bis Diemelsee und Lichtenfels.

Die homepage richtet sich nicht nur an Fachleute. Ich habe mich bemüht alles so zu erklären, dass man es auch versteht, wenn man mit der Imkerei bis jetzt noch gar nichts zu tun hatte.

Und vielleicht bekommt ja jemand Lust auf ein Hobby, dass nicht jeder hat...

Denn über Nachwuchs würden wir uns freuen!

 

Noch kurz an die Mädels unter uns:

Frauen sind selbstverständlich genauso willkommen und für alle Ämter geeignet. Auch wenn das nicht an jeder Stelle durch gendergerechte Sprache / Schrift zum Ausdruck kommt.

In stillem Gedenken

Bruno Pelz

war seit Beginn seiner arbeisfreien Zeit ein sehr engagiertes Mitglied des Imkervereins.

 

Er selbst hat den Lehrbienenstand mal als sein zweites Wohnzimmer bezeichnet. In den Sommermonaten konnte man ihn dort mehrmals die Woche treffen. Meist kam er mit dem Fahrrad und hatte oft ein bißchen Werkzeug dabei, um kleinere Arbeiten zu erledigen.

Kindergarten- und Jugendgruppen hat er erste Einblicke in die Imkerei ermöglicht.

Auch beim Rundgang durch die "blühende Landschaft" konnte er stets mit enormem Wissen über alle Pflanzen und Wiesenbewohner beeindrucken.

Als Vorstandsmitglied hat er seine Lebenserfahrung eingebracht, wenn sie gefragt war, und war immer offen für neue Ideen. Das machte die Zusammenarbeit sehr angenehm.

 

Anlässlich seines 80. Geburtstages hatte Bruno angekündigt, ein bißchen kürzer treten zu wollen. In den letzten zwei Jahren hat er seinen Nachfolger eingearbeitet.

Dennoch wird Bruno eine Lücke hinterlassen.  Wir werden uns gern an ihn erinnern, nicht nur, wenn die Wespen uns ärgern.

 

Seiner Familie unsere Herzliche Anteilnahme

 

 

 

 

Aktuelles und Termine

Imker-Stammtisch

Mitglieder, Neueinsteiger und Gäste sind herzlich willkommen.

Die Themen werden ehrenamtlich vorbereitet. Wir bitten um Verständnis, sollte ein Vortrag einmal nicht genau so stattfinden können.

Wer Themenvorschläge oder Wünsche hat kann sich gern beim Vorstand melden.

In der Regel ergibt sich im Anschluss ein Erfahrungsaustausch. Je nach Standort der Bienen, und Mentalität des Imkers können ganz unterschiedliche Methoden funktionieren - oder eben auch nicht.

Mancher hat "schon immer" Bienen, andere überlegen noch, oder kommen gerade frisch vom Lehrgang.

Beginn  um 19 Uhr im Gasthaus zur Waage

 

 26. September      sollte es kalt sein in der Waage

 

28. November     

       

Praktische Arbeiten: Beginn um 19 Uhr am Lehrbienenstand

25. April                   Völkerführung in der Schwarmzeit, Zwischenableger, Jungvolkbildung

 

30. Mai                     Umlarven und Jungvolkbildung

 

27. Juni                    Komplette Brutentnahme

Dienstags am Lehrbienenstand

ab 18. April  immer um 18 Uhr

Betreuung der Neueinsteiger

Die Imker für einen Sommer sind für diese Saison bereits komplett.

Jeden Dienstag ab 18 Uhr wird an den Völkern gearbeitet oder, sollte das Wetter nicht mitspielen, theoretisches Wissen vermittelt.

 

Auch Imker, die schon länger dabei sind und neue Fragen haben, dürfen vorbeikommen.

Außerdem kann Zuchtmaterial geholt werden.

Königinnen züchten/Ableger bilden

Im letzten Jahr wurde ein Reinzuchtvolk für den Verein angeschafft. Gesunde und möglichst widerstandsfähige Bienen im Vereinsgebiet zu haben ist ein Vereinsziel.

 

Imker, die in die Königinnenzucht einsteigen möchten, bekommen Hilfe. Wer "nicht so gut gucken kann" ebenfalls. Wer gern selbst umweiselt kann das natürlich auch.

Der beste Zeitpunkt zum Anfangen liegt im Mai/Juni. (Später geht auch noch.)

 

Wer unsicher in der Ablegerbildung ist, kann mitsamt Bienen und Material zu dieser Zeit an den Lehrbienenstand kommen.

Bitte beachten: Wer Bienen mit an den Lehrbienenstand bringen möchte braucht ein Gesundheitszeugnis - also, für die Bienen.

 

 

Gesundheitszeugnis

Wenn Bienen den Besitzer wechseln brauchen sie ein Gesundheitszeugnis. So wird sicher gestellt, dass keine ansteckenden Krankheiten verteilt werden. Der Flugkreis der Bienen beträgt etwa 3km. Da kommt schon ein recht großes Gebiet zusammen.

Außerdem weiß der neue Besitzer, dass zum Zeitpunkt des Kaufs mit den Bienen alles in Ordnung war. Der Vorbesitzer kann darlegen, dass er gute Bienen übergeben hat.

Alle anderen Imker im Flugradius des neuen Standorts wissen, dass nichts eingeschleppt wurde.

 

Für unser Vereinsgebiet stellt Rudolf Schwarz die Gesundheitszeugnisse aus. Für Mitglieder kostenlos.

Kreisimkerverein am 20. April in Sachsenhausen

Vortrag: Christian Dreher

Beginn: bitte der Tagespresse oder der Einladung entnehmen.

Verwaltung und Erreichbarkeit der Mitglieder

Es klingt einfacher als es ist: 100 Leute per email  erreichen.

Manche haben tatsächlich noch gar nicht "so ein Internet" zu Hause. Andere lassen sich mails gern an die Arbeitsadresse schicken und manchmal hat man eben auch Urlaub.

Wir versprechen aber, dass wir uns nur melden, wenn es was zu melden gibt und die Adressen auch nicht weitergeben, zumindest nicht mit Absicht.

Bitte denkt daran, uns eine gültige mail Adresse zukommen zu lassen.

Der Postweg ist aus Zeit und Kostengründen nur zu besonderen Anlässen machbar.